Home
Aktuelles
Konzernkritik
Kampagnen
Mitglieder
Jahresberichte
Stimmrechte
Termine
Links
Volltext-Suche
Kontakt
20 Jahre Dachverband Kritische AktionÀre

Dem Kapital auf der Spur:
Kritische AktionĂ€re 1986 – 2006

Tagung am 04.MÀrz 2006 in Köln

Eine öffentliche Tagung des
Dachverband der Kritischen AktionÀrinnen und AktionÀre
in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung
und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen

FĂŒr mehr Umweltschutz und mehr soziale Gerechtigkeit argumentieren
Kritische AktionÀrinnen und AktionÀre seit Mitte der 1980er Jahre in den
Hauptversammlungen deutscher Konzerne. Am 23. Februar 2006 jÀhrt sich
die GrĂŒndung ihres Dachverbands zum 20. Mal. Sie nehmen dies zum Anlass,
im JubilĂ€umsjahr in einer Tagung öffentlich ĂŒber konzernkritische Arbeit zu
informieren und sie mit allen Interessierten zu diskutieren.


KĂŒnstlerisches Rahmenprogramm

Verena Landau, Malerin, Leipzig, prĂ€sentiert anlĂ€sslich des JubilĂ€ums erstmals ihre neue Edition ,pass_over‘. Die digitalen Fotomontagen verarbeiten EindrĂŒcke aus Hauptversammlungen. Die KĂŒnstlerin befasst sich kritisch mit der Instrumentalisierung von Kunst durch Konzerne und meint: „Am Eingang zur Hauptversammlung mutiert der lebende Mensch zum stummen AktionĂ€r!“

Axel Köhler Schnura, Kritischer Bayer-AktionĂ€r, DĂŒsseldorf, prĂ€sentiert Werke zahlreicher prominenter KĂŒnstler und warnt: „Unsere Edition ,Kunst gegen Konzerne‘ öffnet die Augen!“


Tagungsprogramm


12:00 – 13:00 Uhr: 
Stehimbiss mit BegrĂŒĂŸung der Teilnehmerinnen & Teilnehmer
und Vorstellung des Rahmenprogramms


13:00 – 14:00 Uhr: 
Konzernkritik vor 20 Jahren

Helmut Paschlau, GrĂŒndungsmitglied des Dachverbands: „Warum wir
Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit in die Hauptversammlungen trugen!“

Podiumsdiskussion mit den GrĂŒndungsmitgliedern
Georg Herter, Industriemeister, techn. Betriebswirt, Alzey
Axel Köhler-Schnura, Dipl.-Kaufmann, DĂŒsseldorf
Helmut Paschlau, Dipl. WiIng., mag.rer.publ., MĂŒnchen

Diskussion mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern


14:00 – 15:30 Uhr: 
Hauptversammlungen und Kritische AktionÀre aus externer Sicht

Torsten Keltsch, Jurist, UniversitĂ€t Leipzig, z.Zt. Promotion ĂŒber AktionĂ€rsrechte in
den USA und in Deutschland: „Sozialpolitischer AktionĂ€rsaktivismus in den USA.
– Nachholbedarf in Deutschland?“

Brigitte Biehl, Theaterwissenschaftlerin, UniversitĂ€t Frankfurt am Main, Magisterarbeit ĂŒber Hauptversammlungen, z.Zt. Promotion ĂŒber Auftritte von Top-Managern, RLS-Stipendiatin: „Die Hauptversammlung als Inszenierung. – Wie wirken VorstĂ€nde und Kritische AktionĂ€re auf das Publikum?“

Diskussion mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern


15:30 – 16:00 Uhr: 
Kaffeepause


16:00 – 18:00 Uhr: 
Konzernkritik heute

Prof. Dr. JĂŒrgen Rochlitz, Burgwald, Kritischer AktionĂ€r bei BASF und Bayer:
„Die Chemie stimmt nicht! Widerstand ist gefordert!“

Dorothea Kerschgens, Bensheim, Kritische AktionĂ€rin bei Allianz, Rheinmetall, Deutsche Bank und Commerzbank: „Die Banken fressen unser Kapital – unser Umwelt- und Sozialkapital!“

Ruedi Meyer, Co-PrĂ€sident von ACTARES, AktionĂ€rInnen fĂŒr nachhaltiges Wirtschaften, Bern, Schweiz: „Schweizer Aktiengesellschaften: Gegner oder GesprĂ€chspartner?“

Dr. Liane Melzer, Hamburg, Kritische AktionÀrin bei HEW und Vattenfall Europe:
„Atomkraft können wir uns nicht leisten, aber Klimaschutz mĂŒssen wir uns leisten!“

Ulla Lötzer MdB, Köln, Kritische AktionÀrin der Deutschen Post:
„Arbeitsplatzvernichtung und Lohndumping schaden langfristig jedem Unternehmen!“

JĂŒrgen GrĂ€sslin, Freiburg, Kritischer AktionĂ€r bei DaimlerChrysler, EADS, Deutsche Bank, Schrempp-Biograph, Autor zahlreicher BĂŒcher ĂŒber RĂŒstungsexporte und Daimler-Chrysler: „RĂŒstungsproduktion verhagelt die Dividende – mindestens moralisch!“

Diskussion mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern


18:00 – 19:00 Uhr: 
Ausklang mit Imbiss, Kölsch vom Fass und GesprÀchen


Moderation der Tagung: Henry Mathews, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Dachverbands


Informationen zur Anmeldung:

Verbindliche Anmeldung und Überweisung des Tagungsbeitrags von Euro 25,- pro Person (incl. Imbiss & TagungsgetrĂ€nken) werden bis 02. MĂ€rz 2006 erbeten an:

Dachverband der Kritischen AktionÀrinnen und AktionÀre,
Postfach 13 03 35, 50497 Köln, Telefon 0221-5995647, Fax 0221-5991024, dachverband@kritischeaktionaere.de, www.kritischeaktionaere.de,
Konto Nr. 896 22 92, Sparkasse Köln-Bonn, BLZ 370 501 98

Die Tagung findet statt im Hotel Regent, MelatengĂŒrtel 15, 50933 Köln,
www.hotelregent.de, das mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem in
etwa 15 Minuten vom Kölner Hauptbahnhof erreichbar ist:

U-Bahn 16, 17, 18 oder 19 Richtung Barbarossaplatz zwei Stationen bis „Neumarkt“, von dort Straßenbahn 1 oder 7 Richtung Weiden bzw. Frechen fĂŒnf Stationen bis „Aachener Straße / GĂŒrtel“, rechts im MelatengĂŒrtel ist das große rote GebĂ€ude des Hotel Regent auf der linken Straßenseite nicht zu ĂŒbersehen (circa 50 Meter).

Tagungsteilnehmer(innen), die im Hotel Regent ĂŒbernachten möchten,
können bis 10.02.06 zu Sonderpreisen im Kontingent „Kritische AktionĂ€re“
unter Telefon 0221-5499-0 auf eigene Kosten Zimmer buchen.

Zur Vermittlung anderer Übernachtungsmöglichkeiten ist KölnTourismus,
Telefon 0221-30400, www.koeln.de, stets hilfsbereit.


Das gedruckte Tagungsprogramm mit Anmeldeformular kann bestellt werden
beim
dachverband@kritischeaktionaere.de, Telefon 0221-5995647