Home
Aktuelles
Konzernkritik
Kampagnen
Mitglieder
Jahresberichte
Stimmrechte
Termine
Links
Volltext-Suche
Kontakt
KarstadtQuelle HV 2001: Gegenanträge

Andauernde Arbeitsrechtsverletzungen angeprangert

Zur Hauptversammlung der KarstadtQuelle AG am 11. Juli 2002 beantragt der
Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre, dem Vorstand und
dem Aufsichtsrat die Entlastung zu verweigern. Zur Begr√ľndung schreibt er:

Forschungsergebnisse der Kampagne f√ľr ‚Äěsaubere‚Äú Kleidung weisen andauernde
Arbeitsrechtsverletzungen bei KarstadtQuelle-Zulieferern in Indonesien, Indien
und Rum√§nien nach, beispielsweise Unterdr√ľckung von Gewerkschaften und
extreme Niedriglöhne.

Der KarstadtQuelle-Verhaltenskodex sieht keine unabhängige Kontrolle vor,
an der Interessenvertretungen der Beschäftigten beteiligt sind. Dies ist jedoch
Voraussetzung f√ľr die dauerhafte Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Vorstand und Aufsichtsrat können nicht entlastet werden, solange sie diese
Missstände dulden und die im Internet auf www.saubere-kleidung.de und
www.cleanclothes.org dokumentierten Fakten ignorieren.

Deshalb werden Anteilseigner ihre Stimmrechte weiterhin an den
Dachverband der Kritischen Aktion√§rinnen und Aktion√§re √ľbertragen.
 

weitere Informationen √ľber KarstadtQuelle