781 results for klima

„So werden Sie Ihre Klimaziele nicht erreichen“: Rede von Tilman Massa

Sehr geehrte Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats,
sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

ich bin Tilman Massa, ich spreche für den Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre. Mit den uns übertragenen Stimmrechten fordern wir von Südzucker deutlich effektivere Maßnahmen gegen die Klimakrise sowie für den Schutz der Umwelt und Biodiversität ein.

Angesichts der immer deutlicher werdenden Auswirkungen der Klima- und Biodiversitätskrise erwarten wir von Ihnen deutlich mehr Investitionen und Unterstützung der Landwirtschaft – Ihre Finanzlage und Gewinne lassen dies ohne Zweifel zu. Dies hatte ich letztes Jahr angemerkt und betone es heute nochmal, denn – dies hat Herr Pörksen ja ausführlich erläutert – Sie haben im letzten Geschäftsjahr das operative Konzernergebnis um über 34 Prozent auf fast eine Milliarde Euro steigern können. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/suedzucker/so-werden-sie-ihre-klimaziele-nicht-erreichen-rede-von-tilman-massa/

„Sie verschleiern den Widerspruch zwischen Ihren Wachstums- und Klimazielen“: Rede von Tilman Massa

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Vorstand und Aufsichtsrat,

ich spreche für den Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre. Mit den uns übertragenen Rederechten fordern wir von der Porsche AG deutlich effektivere Maßnahmen gegen die Klimakrise sowie für den Schutz von Umwelt und Menschenrechten ein.

Wir werden Sie, den Vorstand auch dieses Jahr nicht entlasten. Sie kommen weiterhin nicht hinreichend Ihrer Verantwortung nach, wirksame Maßnahmen für den Klima- und Umweltschutz umzusetzen. Wir haben dies in unserem Gegenantrag ausführlich begründet, den ich hiermit auch formal stelle.

Porsche fliegt zu viel: Klimabilanz im Widerspruch zu Klimazielen

Ihre Klimabilanz 2023 steht im Widerspruch zu den Ihren Klimazielen. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/porsche-ag/sie-verschleiern-den-widerspruch-zwischen-ihren-wachstums-und-klimazielen-rede-von-tilman-massa/

Porsche: Geplante Waldzerstörung und miserable Klimabilanz

  • Geplanter Ausbau von Porsche-Teststrecke bedroht Wald in Italien
  • Greenwashing bei E-Fuels
  • Klimabilanz im Widerspruch zu Klimazielen

Stuttgart. Anlässlich der heutigen Hauptversammlung der Porsche AG fordern das italienische Aktionsbündnis Custodi del Bosco d’Arneo, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre konsequentes Handeln für ernsthaften Klima- und Umweltschutz ein. Die Organisationen zeigen sich empört über die geplante Naturzerstörung für die Erweiterung einer Teststrecke in Italien, Greenwashing bei E-Fuels und eine miserable Klimabilanz, die völlig diametral zu den Nachhaltigkeitsversprechen und Klimazielen der Porsche AG stehen.

Italien: Waldzerstörung für Porsche-Teststrecke
Für den Ausbau seiner Teststrecke plant Porsche, etwa 200 Hektar eines geschützten Steineichenwaldes auf dem Gelände des Nardò Technical Centers in Süditalien zu fällen. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/porsche-ag/porsche-geplante-waldzerstoerung-und-miserable-klimabilanz/

„Salzgitter AG wird erst 2045 nahezu klimaneutral Stahl herstellen“

Rede von Markus Dufner auf der Hauptversammlung der Salzgitter AG am 29. Mai 2024 in Wolfsburg

Sehr geehrte Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat, sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

mein Name ist Markus Dufner, ich bin Geschäftsführer des Dachverbands der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre. Ich freue mich, dass ich nach 2023 zum zweiten Mal an einer Hauptversammlung der Salzgitter AG teilnehme – und dazu wieder an einem Präsenztreffen.

Die Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre sind ein Verband mit 29 Mitgliedsorganisationen aus den Bereichen Menschenrechte, Umwelt- und Klimaschutz. Und auch gute Unternehmensführung – Governance – ist uns wichtig. Das deckt sich also ziemlich genau mit den ESG-Kriterien, die bei der Bewertung von Unternehmen immer wichtiger werden.  Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/salzgitter/salzgitter-ag-wird-erst-2045-nahezu-klimaneutral-stahl-herstellen/

„Wie messen Sie die Wirkung Ihrer Klimaschutz-Maßnahmen genau?“: Rede von Tilman Massa

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Vorstand und Aufsichtsrat,

ich spreche für den Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre. Mit den uns übertragenen Stimmrechten fordern wir von Evonik deutlich effektivere Maßnahmen gegen die Klimakrise sowie für den Schutz von Umwelt und Menschenrechten ein.

Herr Kullmann, vielen Dank für Ihre deutlichen Worte zu den Gefahren des Aufstiegs rechter Kräfte. Sie haben immer wieder bewiesen, dass Sie hierzu auch deutlich die AfD als Gefahr für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Meinungsfreiheit, Menschenrechte benennen, und das nicht erst seit Bekanntwerden von menschenverachtenden Deportationsplänen und die fatale Rolle der AfD dabei. Allen Konzernverantwortlichen sollte es zu denken geben, dass der AfD-Politiker Roland Hartwig, ehemaliger Chefjurist der Bayer AG und ehemaliger Vorsitzender des VCI-Rechtsausschusses, an jenem Geheimtreffen mit Faschisten und Rechtsextremisten im November 2023 zu rassistischen Vertreibungsplänen teilgenommen hat. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/evonik-industries-ag/wie-messen-sie-die-wirkung-ihrer-klimaschutz-massnahmen-genau-rede-von-tilman-massa/

„Ihr Klimaneutralitätsziel ist nur dann glaubhaft, wenn Sie auch die Emissionen Ihrer Wertschöpfungskette mitberücksichtigen“: Rede von Liva Schäfer

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Vorstand und Aufsichtsrat,

mein Name ist Liva Schäfer und ich spreche heute für den Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre.

In Ihrem Geschäftsbericht stellen Sie fest, dass – ich zitiere – „der Betrieb eines Flughafens und der Luftverkehr vielfältige Auswirkungen auf die Umwelt haben“. Daher begrüßen wir es, dass ein – ich zitiere Ihren Geschäftsbericht erneut – „nachhaltiger, schonender und vorsorgender Umgang mit natürlichen Ressourcen“ einen wesentlichen Bestandteil Ihres Handelns darstellen soll.

Doch zeigen Ihre Flughafenausbaupläne in Brasilien eine ganz deutliche Diskrepanz zwischen dieser proklamierten Konzern-Politik und den Projektplänen der von Ihnen verwalteten Flughäfen in Fortaleza und Porto Alegre in Brasilien. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/fraport/ihr-klimaneutralitaetsziel-ist-nur-dann-glaubhaft-wenn-sie-auch-die-emissionen-ihrer-wertschoepfungskette-mitberuecksichtigen-rede-von-liva-schaefer/

Fraport in Brasilien unter schweren Vorwürfen / Klimaziele unzureichend

  • Ermittlungen gegen Fraport in Brasilien: Nach umfangreichen Protesten stoppt Umweltbehörde Rodungsarbeiten von geschütztem Regenwald bei Flughafen in Fortaleza
  • Fraports Flughafen in Porto Alegre komplett geflutet und bis Ende September unbenutzbar: Fragen nach Verantwortung und Haftung
  • Kritische Fragen zu Umwelt- und Klimaschutzplänen auf Hauptversammlung

Anlässlich der morgigen Hauptversammlung der Fraport AG fordert der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre die Flughafenbetreiberin zu mehr Klima- und Umweltschutz auf. Er kritisiert die anhaltenden Expansions- und Entwicklungspläne der Flughäfen von Fraport in Brasilien, für die wie am Flughafen in Fortaleza im Bundesstaat Ceará gesetzlich geschützter Atlantischer Regenwald gerodet werden sollte. Im Süden Brasiliens wurde der Flughafen von Porto Alegre durch massive Regenfälle geflutet. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/fraport/fraport-in-brasilien-unter-schweren-vorwuerfen-klimaziele-unzureichend/

Daimler Truck: Klimaschutz mit Doppelstrategie

Daimler Truck wirbt mit „Null Emissionen“: Klimaneutral will der Konzern mit Aufsichtsratschef Joe Kaeser (links) und CEO Martin Daum aber erst 2050 sein.

Hauptversammlung am 15. Mai 2024: Transformation in eine emissionsfreie Zukunft wird bei dem Lkw- und Bushersteller erst 2050 vollzogen sein

Die Daimler Truck AG gibt sich bei den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz selbstbewusst: „Wir wollen den nachhaltigen Transport anführen“, lautet die Aussage in einem Image-Video des Konzerns. „Rund um den Globus bringen wir emissionsfreie Fahrzeuge auf die Straße, in Amerika, in Europa und im Asien-Pazifik-Raum. … Und wir haben noch mehr vor: Wir wollen die Dekarbonisierung weiter beschleunigen und damit die Klimawende bremsen.“ Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/daimler-truck/daimler-truck-klimaschutz-mit-doppelstrategie/