Kategorie: Biontech SE

NGOs fordern Impfstoff-Technologietransfer für einkommensschwache Länder

Amnesty International, Brot für die Welt und Oxfam fordern den Vorstand von Biontech zu einem umfassenden Technologietransfer auf. Die drei zivilgesellschaftlichen Organisationen haben gemeinsam mit dem Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre Fragen für die Hauptversammlung eingereicht und appellieren an das Unternehmen, erstens dem mRNA-Hub der Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Produktions-Know-How zur Verfügung zu stellen, zweitens Impfstoffe global gerechter zu verteilen und drittens Preisgestaltung und Verträge transparent zu machen. Nur so können sich Länder mit geringem Einkommen selbst mit lebensrettenden Impfstoffen versorgen.

Trotz massiver staatlicher Förderung und Rekordgewinnen plant Biontech bislang wenig, um die Impfstoffversorgung in einkommensschwachen Ländern zu verbessern. Die in aktuell zwei afrikanischen Ländern geplanten Container-Fabriken (Biontainer) liefern zu spät und zu wenig. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/biontech/ngos-fordern-impfstoff-technologietransfer-fuer-einkommensschwache-laender/

Was tun Sie gegen die extreme Ungleichheit bei der Versorgung mit Impfstoffen? Fragen an den BioNTech-Vorstand

Fragen von Oxfam, Amnesty International, Brot für die Welt und dem Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre zur Hauptversammlung von BioNTech 2022

  • 2021 ging nur 1 Prozent des Comirnaty-Impfstoffs von BioNTech/Pfizer an Länder mit geringem Einkommen[1]. 2022 möchte BioNTech seine „führende Position unter den COVID-19-Impfstoffen durch mehrere Produkteinführungen und – erweiterungen stärken“.
    • Welche Maßnahmen wird BioNTech ergreifen, um sicherzustellen, dass die extreme Ungleichheit bei der Versorgung mit Impfstoffen und der Mangel an nachhaltiger, unabhängiger Versorgung in Ländern mit niedrigem Einkommen nicht weiter besteht und sich bei der Einführung der neuen, potenziell variantenbasierten Impfstoffe wiederholt?
    • Wie erfüllt BioNTech seine menschenrechtliche Verantwortung, die Impfstoffverteilung in nicht-diskriminierender Weise nach menschenrechtlichen Kriterien vorzunehmen, und inwiefern werden dabei Faktoren wie z.B.
Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/biontech/was-tun-sie-gegen-die-extreme-ungleichheit-bei-der-versorgung-mit-impfstoffen-fragen-an-den-biontech-vorstand/