Category: TUI AG

„Urlaub sollte nicht auf der Ausbeutung von Mensch und Umwelt basieren!“

Heute protestieren Aktivist*innen der Kieler Initiative gegen Kreuzfahrt mit einer Kletter-Aktion vor der Hauptversammlung der TUI AG in Hannover. Die Aktivist*innen hängten dazu ein Transparent mit der Aufschrift „Kreuzfahrtschiffe (k)entern – gegen Ausbeutung und Umweltzerstörung“ an Laternen vor dem Gebäude auf.

Auf der Hauptversammlung selbst waren die Aktivist*innen mit Reden und Anträgen präsent. Zusammen mit den Kritischen Aktionär*innen wurden Anträge gegen die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrates gestellt. Die TUI AG wirbt zwar mit Nachhaltigkeit, aber weiteres Wachstum der Kreuzfahrt-Branche ist mit Klimagerechtigkeit nicht vereinbar. 

Alleine im letzten Jahr sind die CO2-Emissionen durch TUI Kreuzfahrten um 25,23 % gestiegen. Paula Lange von der Initiative gegen Kreuzfahrt sagt dazu: „Geworben wird mit der Verwendung von Glasflaschen und Abfallreduktion, aber angesichts der ausgestoßenen Schadstoffe und der CO2-Emissionen wirkt das wie ein Tropfen auf dem heißen Stein.“ 

Als klimafreundlicherer Schiffstreibstoff wird von den Reedereien vermehrt LNG genutzt. Weiterlesen “„Urlaub sollte nicht auf der Ausbeutung von Mensch und Umwelt basieren!“”

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/tui/urlaub-sollte-nicht-auf-der-ausbeutung-von-mensch-und-umwelt-basieren/

Gegenanträge

TOP 3  Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands

Den Mitgliedern des Vorstandes wird die Entlastung verweigert.

Begründung:

Der Vorstand der TUI AG wird seiner Verantwortung und den Anforderungen für die Achtung der Menschenrechte und des Klimaschutzes nicht gerecht. Die bisherigen Maßnahmen und Ankündigungen reichen nicht aus. Als Unterzeichner des Globalen Ethikkodex der UNWTO sollte dies jedoch mit an vorderster Stelle stehen.

Kleine, lokale Anbieter an den Tourismuszielen sollten nicht verdrängt oder aufgekauft werden. Wie schon der Einladung zur Hauptversammlung (S. 5 aA) entnommen werden kann, scheint aber genau dies eine der „Weichenstellungen“ zu sein. Arbeitsplätze vor Ort müssen gesichert werden. Weiterlesen “Gegenanträge”

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/tui/gegenantraege-38/

Erhöhter C02-Ausstoß und weiterhin schlechte Arbeitsbedingungen

Bei der TUI-Aktionärsversammlung begleiteten kritische Stimmen die  Erfolgsmeldungen des Konzerns. Die TUI AG machte nicht nur mehr Gewinn, sondern produzierte auch einen höheren C02-Ausstoß und bietet weiter schlechte Arbeitsbedingungen auf Kreuzfahrtschiffen.

Hanna Poddig kritisierte für den Dachverband die Umweltbelastungen durch Flugverkehr und Kreuzfahrtschifffahrt: „Im Geschäftsbericht steht, der C02-Ausstoß pro Person und Reisekilometer sei marginal gesunken. Insgesamt jedoch ist er allein im letzten Jahr um über 5% gestiegen, das ist alles andere als ein Erfolg.“

Auf Nachfrage teilte der TUI-Vorstand mit, dass die TUI Schiffe zu 80% mit Schweröl fahren. Bei der Verbrennung von Schweröl entstehen im Vergleich zu Marinediesel oder Flüssiggas (LNG) besonders viele Schadstoffe. Weiterlesen “Erhöhter C02-Ausstoß und weiterhin schlechte Arbeitsbedingungen”

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/tui/erhoehter-c02-ausstoss-und-weiterhin-schlechte-arbeitsbedingungen/

Rede von Hanna Poddig

Liebe Aktionärinnen und Aktionäre,

ich freue mich, dass mein Vorrredner bereits darauf hingewiesen hat und ich somit nicht die erste bin, der auffällt, dass ich hier heute die erste Frau bin, die überhaupt auf dieser Hauptversammlung redet. Ein Armutszeugnis nach zehn Aktionärsbeiträgen und diversen Berichten von Aufsichtsrat und Vorstand.

Ich bin hier heute als Aktionärin über den Dachverband der kritischen Aktionär_innen. Ich war in der Vergangenheit bereits schon einmal hier, damals noch wegen der Beteiligung an Hapag-Llloyd und damit an Atomtransporten. Das ist mittlerweile Geschichte, denn die Anteile wurden verkauft. Doch für mich als Umweltaktivistin gibt es noch immer zahlreiche Gründe, mich kritisch zu Wort zu melden. Weiterlesen “Rede von Hanna Poddig”

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/tui/rede-von-hanna-poddig/

Rede von Irene Thesing

Liebe Aktionärinnen und Aktionäre, Vorstand & Aufsichtsrat,

ich bin heute hier mit Aktien der kritischen Aktionärinnen und Aktionäre – die bei vielen Konzernen kritisch auf die Geschäftspraktiken schauen, heute auch bei TUI.

TUI macht einen beachtlichen Gewinn mit dem Verkauf von Kreuzfahrten. Gleichzeitig wirbt TUI damit, nachhaltigen Tourismus zu betreiben. Wenn ich jedoch genauer hinsehe, ist von Nachhaltigkeit kaum eine Spur zu sehen. Auf den Kreuzfahrtschiffen sind Löhne ab 2,40 netto die Stunde an der Tagesordnung und die Arbeitsbedingungen sind für die meisten mies bei Wochenarbeitszeiten von bis zu 72 Stunden. Selbst wenn ich das mit 9 Monaten Arbeit und drei Monaten frei rechne, komme ich immer noch auf eine durchschnittliche Wochenarbeitszeit von mehr als 45 Stunden – deutlich über einem Durchschnitt hierzulande. Weiterlesen “Rede von Irene Thesing”

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/tui/rede-von-irene-thesing-2/