Konzernkritik, Unternehmensverantwortung und Aktionärsrechte

Jahrestagung des Dachverbands der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre am 10. September 2022 in der Melanchthon Akademie Köln

Wir bitten um verbindliche Anmeldung per E-Mail an
dachverband[at]kritischeaktionaere.de
bis 24. August 2022.

Wir planen mit einer Präsenzveranstaltung in der Melanchthon Akademie Köln, Kartäuserwall 24B, 50678 Köln. Es wird auch möglich sein, die Veranstaltung online zu verfolgen. Sollte es aufgrund der Pandemie und des Infektionsschutzes sinnvoll oder erforderlich sein, würden wir die Jahrestagung rein virtuell durchführen.

Bisher stehen vor allem die Energiekonzerne in der Kritik, ihr Geschäftsmodell nicht hinreichend auf die Erfordernisse des Schutzes von Klima und Menschenrechten auszurichten. Aber nicht nur die Lieferketten von Kohle, Öl und Gas beinhalten massive Risiken, auch die Baustoffbranche muss sich grundlegend wandeln. Der Abbau der benötigten Rohstoffe gefährdet ganze Ökosysteme, der Ressourcenverbrauch ist insgesamt zu hoch und die Herstellung von Beton und Zement emittiert viel zu viele Treibhausgase.

Auf unserer Jahrestagung wollen wir am Beispiel des Konzerns HeidelbergCement die Probleme und Herausforderungen beim Klimaschutz und menschenrechtlicher Sorgfalt anhand der Vorhaben eines Tochterunternehmens von HeidelbergCement in Indonesien diskutieren. Dabei möchten wir auch die möglichen Einschränkungen unserer Interventionen auf Aktionärsversammlungen und zivilgesellschaftliche Protestaktionen problematisieren, sollten in Zukunft viele Hauptversammlungen nur noch rein virtuell stattfinden, wie es die Pläne der Bundesregierung vorsehen.

Diese Aspekte und Fragen wollen wir in zwei Panels vertiefen:

  • Menschenrechtliche Sorgfalt bei HeidelbergCement: Werden indigene Rechte und kritische Stimmen gegen die Pläne von HeidelbergCement in Indonesien beachtet?
  • Virtuelle Hauptversammlungen: Kann sich zivilgesellschaftliche Konzernkritik noch Gehör verschaffen?

Vorläufiges Programm

 Verleihung des Henry Mathews Preises für Konzernkritik 2022
11 – 12 UhrBegrüßung
Rückblick und Schwerpunkte der Hauptversammlungen 2022
Preisverleihung an WatchIndonesia!
 Konzernverantwortung für Klimaschutz und Menschenrechte
12 – 13 UhrHeidelbergCement in Indonesien
Referent*innen:
Gunarti, Bäuerin und Aktivistin, Leiterin der indigenen Gemeinschaft der Samin Sedulur Sikep, Java/Indonesien (angefr.)
Basilisa Dengen, WatchIndonesia!
Leona Pröpper, WatchIndonesia!

Moderation: Markus Dufner, Geschäftsführer Dachverband
 Mittagspause 
 Virtuelle Hauptversammlungen: Konzernkritik in Gefahr?
14.30 – 16 UhrEngagement und mögliche Einschränkungen von Aktionärsrechten Referent*innen:
Gesa Vögele, Corporate Responsibility Interface Center (CRIC)
Mauro Meggiolaro, Shareholders for Change/Banca Etica
Jan Pehrke, Coordination gegen Bayer-Gefahren (CBG)

Moderation: Barbara Happe, Vorstandsmitglied Dachverband
 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/jahrestagung-2022/jahrestagung-2022/