Vielfalt, Gleichstellung und Frauenanteil: Fragen des deutschen ingenieurinnenbund e.V. (dib e.V. ) an Vorstand und Aufsichtsrat der BASF 2020

  1. Besetzung des Aufsichtsrates:

Das neu gefasste Aktiengesetz versteht die Quote von 30 Prozent als Mindestanteilsgebot. Wir begrüßen, dass Sie die Quote von 30 Prozent in dem Diversitätskonzept für die Zusammensetzung des Aufsichtsrates verankert haben! Der Aufsichtsrat von BASF ist seit 2018 zu einem Anteil von 30 Prozent mit Frauen besetzt. Was tun Sie um diese Situation zu verstetigen?

  1. Besetzung des Vorstandes:

Der Aufsichtsrat ist verpflichtet, eine Zielgröße für die Besetzung des Vorstandes zu benennen. Sie haben sich für eine Quote “Mindestens einer Frau” entschieden. Durch den Wegfall einer Vorstandsposition ist somit die Zielquote von 12,5 Prozent auf 14,3 Prozent gesteigert worden. Was sind die Gründe, dass Sie den Frauenanteil im Vorstand nicht weiter erhöhen wollen? Warum ziehen Sie nicht das gleiche Diversitätskonzept (30 Prozent Frauen) wie beim Aufsichtsrat heran?

  1. Besetzung der Führungsebenen:

Der Vorstand ist verpflichtet, eine Zielgröße für die Besetzung der ersten beiden Führungsebenen zu benennen. Laut Geschäftsbericht haben Sie für alle Führungsebenen das Ziel, die Quote von den erreichten 23 Prozent Frauen Ende 2019 auf 30 Prozent in 2030 zu erhöhen.

Es ist zu begrüßen, dass Sie wenigstens das gleiche Diversitätskonzept (30 Prozent Frauen) wie beim Aufsichtsrat heranziehen. Es wäre allerdings besser und sicher auch möglich, wenn Sie das bereits für 2025 anstreben. Planen Sie dies zu tun?

  1. Einbeziehung von Vielfalt:

Sie haben sich bis 2021 das Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Führungspositionen mit disziplinarischer Führungsverantwortung auf 23 Prozent zu bringen, und dies bereits Ende 2019 erreicht.

a. Wie viele Frauen und wie viele Männer wurden im vergangenen Jahr in Ihrem Unternehmen auf Positionen mit disziplinarischer Führungsverantwortung befördert?

b. Inwieweit haben Sie sich Ziele gesetzt, bezogen auf den Frauenanteil in Führungsentwicklungsprogrammen?

c. Bitte geben Sie uns den aktuellen Anteil von Frauen und Männern in Führungsentwicklungsprogrammen an.

  1. Anreize zur gleichberechtigten Teilhabe:

Die Umsetzung des Gesetzes für die gleichberechtigte Teilhabe bzw. die Entwicklung weiblicher Talente in Leitungs- und Managementebene ist Führungsaufgabe.

a. Welche Anreize werden gesetzt, um die definierte Quote von Frauen in Führungspositionen zu erreichen?

b. Gibt es hierzu individuelle Zielvereinbarungen?

c. Wie bewegen Sie Entscheidungsträger an diesem Ziel zu arbeiten und unbewusste, gewohnte, traditionelle Entscheidungs- und Verhaltensmuster zu durchbrechen?

  1. Vergütungsstruktur:

Wirtschaftsprüfungsgesellschaften empfehlen für eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen eine Analyse der Belegschafts-, Beurteilungs-, Beförderungs- und Vergütungsstruktur.

a. Haben Sie in ihrem Unternehmen eine Analyse der Ursachen für den geringen Frauenanteil durchgeführt?

b. Wie erklären Sie sich das Phänomen, dass überwiegend Männer Führungspositionen innehaben?

  1. Ingenieure / Ingenieurinnen:

BASF SE ist sehr stark im Ingenieurwesen tätig. Ingenieurinnen und Ingenieure sind eine der gefragtesten Berufsgruppen auf dem Arbeitsmarkt.

a. Wie viele Ingenieurinnen und Ingenieure beschäftigen Sie insgesamt? Wie viele weibliche Ingenieurinnen? Wie viele männliche Ingenieure?

b. Wie viele Ingenieurinnen und Ingenieure haben Positionen mit disziplinarischer Führungsverantwortung? Wie viele weibliche Ingenieurinnen? Wie viele männliche Ingenieure?

c. Wie viele Ingenieurinnen und Ingenieure haben Positionen auf der unteren Führungsebene? Nennen Sie die Anzahl Gesamt, Anzahl Frauen, Anzahl Männer.

d. Wie viele Ingenieurinnen und Ingenieure haben Positionen auf der mittleren Führungsebene? Nennen Sie die Anzahl Gesamt, Anzahl Frauen, Anzahl Männer.

e. Wie viele Ingenieurinnen und Ingenieure haben Positionen auf der oberen Führungsebene? Nennen Sie die Anzahl Gesamt, Anzahl Frauen, Anzahl Männer.

  1. Hochschulabsolventen:

Hochschulabsolventinnen und -absolventen stellen den Talentspeicher eines Unternehmens dar.

Wie viele Ingenieurinnen und Ingenieure stellten Sie in 2019 insgesamt direkt von Hochschulen ein?

Wie viele Ingenieurinnen? Wie viele Ingenieure?

haben Sie Ziele hinsichtlich des Anteils an Ingenieurinnen bei den Young Professionals?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/basf/vielfalt-gleichstellung-und-frauenanteil-fragen-des-deutschen-ingenieurinnenbund-e-v-dib-e-v-an-vorstand-und-aufsichtsrat-basf-2020/