Category: Commerzbank AG

„Machen Sie sich nicht länger mitschuldig am Töten im Jemen!“: Rede von Ali Jameel

Sehr geehrter Vorstand, sehr geehrter Aufsichtsrat,
sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Mein Name ist Ali Jameel. Ich arbeite bei der jemenitischen Menschenrechtsorganisation Mwatana. Wir dokumentieren in akribischer Kleinarbeit die Folgen des Krieges in meiner Heimat und sichten nach Anschlägen auch die Überbleibsel der genutzten Waffen. Dabei stellen wir immer wieder fest: auch Waffen deutscher und europäischer Rüstungshersteller kommen in diesem Krieg zum Einsatz und tragen zum Tod unschuldiger Menschen und zur Zerstörung von Schulen, Gesundheitszentren und anderer wichtiger Infrastruktur bei.

Ich habe die lange Reise von der jemenitischen Hauptstadt Saana in Kauf genommen, um heute hier vor Ihnen zu stehen und zu sprechen und fordere sie dringend auf: Beenden Sie jedwede finanzielle Unterstützung für Unternehmen, die den Krieg in meiner Heimat befeuern! Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/machen-sie-sich-nicht-laenger-mitschuldig-am-toeten-im-jemen-rede-von-ali-jameel/

„Finanzieren Sie keine Unternehmen mehr, die in den Jemen-Krieg liefern!“: Rede von Barbara Happe

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Barbara Happe, ich arbeite bei der Menschenrechtsorganisation urgewald und bin im Vorstand der Kritischen Aktionär*innen.

Seit Jahren kommen wir hierher, um Sie davon zu überzeugen, dass Sie Ihre Rüstungsrichtlinie ändern müssen.

Seit Jahren berichten wir von Menschenrechtsverletzungen von Rüstungskunden Ihres Hauses.

Seit Jahren antworten Sie, dass Sie sich an Recht und Gesetz halten und dass Sie deswegen nichts ändern müssen.

Dass das nicht stimmt, haben die Worte von Herrn Jameel gezeigt! Nehmen Sie seine warnenden und appellierenden Worte Ernst! Machen Sie sich nicht länger mitschuldig am Töten im Jemen!

Die Bundesregierung hat erkannt, dass es ein Fehler war, lange nichts zu tun, wegzusehen vor den Grauen dieses Krieges und hat deswegen Exportrestriktionen für Lieferungen in den Jemen-Krieg verhängt. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/finanzieren-sie-keine-unternehmen-mehr-die-in-den-jemen-krieg-liefern-rede-von-barbara-happe/

Geplatzte Fusion Chance sich von Deutscher Bank abzusetzen

• Trotz Richtlinie keine Skrupel bei Finanzierung von Kriegslieferanten
• Menschenrechtler aus dem Jemen fordert schärfere Standards
• Geschäfte mit BAE Systems und Rheinmetall zeigen ethische Untiefen

Wiesbaden, 22.5.2019     Nachdem die Fusion mit der Deutschen Bank geplatzt ist, sollte der Vorstand der Commerzbank sich durch eine ethischere Ausrichtung seiner Geschäfte vom großen Konkurrenten absetzen. Das fordern Vertreter*innen verschiedener NGOs auf der heutigen Hauptversammlung. Auch Ali Jameel von der jemenitischen NGO Mwatana wird auf der Hauptversammlung sprechen. Er lebt in Sanaa und ist vom Jemen-Krieg betroffen. Seit der Eskalation des bewaffneten Konflikts im März 2015 versucht seine Organisation in akribischer Recherche die verantwortlichen Waffenlieferanten zu identifizieren. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/geplatzte-fusion-chance-sich-von-deutscher-bank-abzusetzen/

Gegenantrag

Zu Tagesordnungspunkt 3: Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands

Der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre beantragt, die Mitglieder des Vorstands nicht zu entlasten.

Begründung:

Der Vorstand der Commerzbank AG wird seiner eigenen Verantwortung, zu Frieden, Klimaschutz und Nachhaltigkeit beizutragen, nicht gerecht. Er bleibt weit hinter seinen Möglichkeiten zurück, einen wirksamen Beitrag zum Erreichen der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens und der UN-Nachhaltigkeitsagenda 2030 zu leisten. Konkret laufen etliche Kreditgeschäfte dem Ziel Nr. 16 entgegen, friedliche Gesellschaften und eine nachhaltige Entwicklung sowie Rechtsstaatlichkeit zu fördern und Gewalt zu verringern.

Unzureichende Rüstungsrichtlinie

2008 hat die Commerzbank eine Rüstungsrichtlinie beschlossen. Diese verliert immer mehr an Glaubwürdigkeit, da die Commerzbank trotz schöner, anders lautender Worte weiter an Unternehmen wie Rheinmetall oder BAE Systems, die den blutigen Krieg im Jemen mit anfeuern, festhält. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/gegenantrag-2019-9/

Gegenantrag

Zu Tagesordnungspunkt 3: Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands

Der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre beantragt, die Mitglieder des Vorstands nicht zu entlasten.

Begründung:

Der Vorstand der Commerzbank AG wird seiner eigenen Verantwortung für Frieden, Klimaschutz und Nachhaltigkeit nicht gerecht. Er bleibt weit hinter seinen Möglichkeiten zurück, einen wirksamen Beitrag zum Erreichen der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens und der UN-Nachhaltigkeitsagenda 2030 zu leisten.

Unzureichende Rüstungsrichtlinie

2008 hat die Commerzbank eine Rüstungsrichtlinie beschlossen. Diese Richtlinie ist jedoch an mehreren Stellen völlig unzureichend und schließt fragwürdige Rüstungsgeschäfte nicht systematisch aus.

So verweigert die Commerzbank zwar die direkte Finanzierung der Lieferung von Waffen in Kriegs- und Spannungsgebiete. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/gegenantrag-18/

Gegenantrag

Gegenantrag zu Tagesordnungpunkt 3, Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2015

Die Mitglieder des Vorstands der Commerzbank AG werden nicht entlastet.

Begründung:

Kohle
Eine Recherche in Finanzdatenbanken zu Kreditvergabe sowie Emissionen von Anleihen und Aktien für zehn europäische Braunkohlefirmen von 2010 bis Mitte 2015 sowie Aktien und Anleihebesitz für die Jahre 2014 und 2015 zeigt, dass die Commerzbank die zweitwichtigste deutsche Bank ist, wenn es darum geht, die Braunkohleindustrie mit Geld zu versorgen. Nur die Deutsche Bank hat im gleichen Zeitraum der Braunkohleindustrie zu mehr Geld verholfen. Beim Vergleich des Verhältnisses von Bilanzsumme zum Anteil der Braunkohlefinanzierung unterstützt die Commerzbank die untersuchten Braunkohlefirmen sogar in noch größerem Maße als die Deutsche Bank. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/gegenantrag-8/