Kategorie: Commerzbank AG

Commerzbank: Nachhaltiger Anspruch, dreckige Realität

  • Bank war in vergangenen Jahren größte deutsche Kreditgeberin für Kohle
  • Neue Daten: Immer mehr Geschäft mit expandierenden fossilen Firmen
  • Kein Ausschluss von Rüstungsfirmen, die kriegführende Staaten beliefern

Zur heutigen Hauptversammlung der zweitgrößten Privatbank Deutschlands fordert urgewald gemeinsam mit der Fridays-for-Future-Bewegung eine Paris-kompatible Klimastrategie vom neuen Konzernchef Manfred Knof. 

Bereits am vergangenen Freitag hat Fridays For Future deutschlandweit unter dem Motto #KeineKohleFürDieKohle gegen klimaschädliche Finanzgeschäfte der Commerzbank demonstriert.[1] In bundesweit über 50 Städten gab es Aktionen vor Commerzbank-Filialen.

Eine urgewald-Analyse von Ende Februar hat enthüllt, dass die Bank in den vergangenen zwei Jahren mit Krediten in Höhe von 4,2 Milliarden Euro größte deutsche Kreditgeberin der globalen Kohleindustrie war – international rangiert sie auf Platz 13 und ist damit die einzige deutsche Bank unter den 30 größten Kreditgeberinnen.[2] Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/commerzbank-nachhaltiger-anspruch-dreckige-realitaet/

Finanzierung fossiler Energie- und Rüstungskonzerne: Unsere Fragen an den Vorstand der Commerzbank

Fragen zum Klimaschutz und Finanzierung des fossilen Energiesektors

  • Wie passt es zusammen, dass die Commerzbank sich zum Pariser Klimaschutzabkommen bekennt, dennoch Unternehmen wie Glencore, RWE und BP finanziert, die keinen Ausstiegsplan aus fossilen Energieträgern haben, wie es für das 1,5 °C Ziel des Abkommens notwendig wäre? 
  • Laut aktuellem Geschäftsbericht strebt die Commerzbank an, die CO2-Emissionen ihres Kreditportfolios zu reduzieren. Wie soll dies geschehen und beinhaltet dies konkrete Richtlinien für Unternehmen aus dem fossilen Sektor (Kohle, Öl und Gas)?  
  • Die Commerzbank hat sich mehreren Klima-Initiativen, unter anderem der Science Based Targets Initiative (SBTI), verpflichtet. Was sind die konkreten Folgen für das Kreditgeschäft für fossile Projekte und Unternehmen? 
Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/finanzierung-fossiler-energie-und-rustungskonzerne-unsere-fragen-an-den-vorstand-der-commerzbank/

Finanzierung von Kohle, Öl, Gas und Rüstung ohne Skrupel – unsere Gegenanträge

Zu Tagesordnungspunkt 2: Entlastung der Mitglieder des Vorstands

Der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre beantragt, die Mitglieder des Vorstands nicht zu entlasten.

Begründung:
Der Vorstand der Commerzbank AG wird seinem eigenen Bekenntnis zur Einhaltung der UN-Ziele zu Nachhaltiger Entwicklung und Sustainable Finance nicht gerecht. Er bleibt auch weit hinter seinen Möglichkeiten zurück, einen wirksamen Beitrag zum Erreichen der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens und zu leisten. Konkret laufen etliche Finanzgeschäfte den Zielen Nr. 13 und Nr. 16 entgegen, wirksame Klimaschutzmaßnahmen zu implementieren und Gewalt zu verringern.

Kohle-Richtlinien nicht kompatibel mit dem Pariser Klimaschutzabkommen

Im Geschäftsbericht 2020 bekennt sich die Commerzbank zum Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens, „die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius zu begrenzen und das 1,5-Grad-Ziel anzustreben.“ Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/finanzierung-von-kohle-oel-und-gas-sowie-ruestungsfinanzierung-ohne-skrupel-unsere-gegenantraege/

Banks against Future

  • Banken geben Kredite an Waffenexporteure und Kohlekonzerne
  • urgewald und Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre fordern kategorisches Nein zu Investitionen in Rüstung und Kohle
  • Landesweite Protestaktionen zum Weltspartag am 30. Oktober geplant

Banken reden gerne darüber, was sie alles Gutes für die Gesellschaft tun, aber ungern darüber, was oder wen sie konkret finanzieren. Über Finanzrecherchen versuchen wir, Licht in einen sehr intransparenten Bereich zu bringen. Egal, ob der Schwerpunkt auf Firmen liegt, die noch neue Kohlekraftwerke bauen, weiter voll auf Kohle setzen, Atomwaffen herstellen oder ihre Waffen an kriegsführende oder menschenrechtsverletzende Staaten liefern: Unter den geldgebenden Banken finden wir immer weit vorne die Deutsche Bank, gefolgt von der Commerzbank und 2-3 der Sparkassen-Landesbanken. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/kohle-stoppen/banks-against-future/

Rüstungsfinanzierung und Sustainable Finance? Unsere Fragen an den Vorstand

In unserem Gegenantrag kritisieren wir, dass der Vorstand nicht hinreichend seiner Verantwortung nachkommt, wirksamere Maßnahmen für den Klimaschutz umzusetzen und menschenrechtliche Sorgfaltspflichten einzuhalten.

Fragen zu den Klimazielen und Sustainable Finance:

  1. Wird die Commerzbank ihre Klimaziele an die Anforderungen des 1,5-Grad-Ziels des Pariser Klimaschutzabkommens anpassen, insbesondere auf die Ziele bezüglich des sog. Scope 3?
  2. Anfang des Jahres hat der Sustainable Finance-Beirat der Bundesregierung seinen Zwischenbericht veröffentlicht und der Öffentlichkeit zur Kommentierung vorgelegt. Wie beteiligt sich die Commerzbank an den Bestrebungen, Deutschland zu einem Vorreiter der Sustainable Finance zu machen?
  3. Plant die Commerzbank die baldige Umsetzung der Handlungsempfehlungen des Sustainable Finance-Beirats? Falls ja, in welcher Form genau, insbesondere in Hinblick auf die zu erweiternde Berichterstattung auf bisher weniger ausführlich behandelten Themenbereiche (u.
Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/ruestungsfinanzierung-und-sustainable-finance-unsere-fragen-an-den-vorstand/

Gegenantrag

Zu Tagesordnungspunkt 3: Entlastung der Mitglieder des Vorstands

Der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre beantragt, die Mitglieder des Vorstands nicht zu entlasten.

Begründung:

Der Vorstand der Commerzbank AG wird seinem eigenen Bekenntnis zur Einhaltung der UN-Ziele zu Nachhaltiger Entwicklung und Sustainable Finance nicht gerecht. Er bleibt auch weit hinter seinen Möglichkeiten zurück, einen wirksamen Beitrag zum Erreichen der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens und zu leisten. Konkret laufen etliche Finanzgeschäfte den Zielen Nr. 13 und Nr. 16 entgegen, wirksame Klimaschutzmaßnahmen zu implementieren und Gewalt zu verringern.

Kohle-Richtlinien nicht kompatibel mit dem Pariser Klimaschutzabkommen

Im Geschäftsbericht 2019 gibt die Commerzbank gibt an, über individuelle Zielwerte und Maßnahmen die CO2-Intensität ihres Kreditportfolios reduzieren zu wollen. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/gegenantrag-2020-3/

„Machen Sie sich nicht länger mitschuldig am Töten im Jemen!“: Rede von Ali Jameel

Sehr geehrter Vorstand, sehr geehrter Aufsichtsrat,
sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Mein Name ist Ali Jameel. Ich arbeite bei der jemenitischen Menschenrechtsorganisation Mwatana. Wir dokumentieren in akribischer Kleinarbeit die Folgen des Krieges in meiner Heimat und sichten nach Anschlägen auch die Überbleibsel der genutzten Waffen. Dabei stellen wir immer wieder fest: auch Waffen deutscher und europäischer Rüstungshersteller kommen in diesem Krieg zum Einsatz und tragen zum Tod unschuldiger Menschen und zur Zerstörung von Schulen, Gesundheitszentren und anderer wichtiger Infrastruktur bei.

Ich habe die lange Reise von der jemenitischen Hauptstadt Saana in Kauf genommen, um heute hier vor Ihnen zu stehen und zu sprechen und fordere sie dringend auf: Beenden Sie jedwede finanzielle Unterstützung für Unternehmen, die den Krieg in meiner Heimat befeuern! Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/machen-sie-sich-nicht-laenger-mitschuldig-am-toeten-im-jemen-rede-von-ali-jameel/

„Finanzieren Sie keine Unternehmen mehr, die in den Jemen-Krieg liefern!“: Rede von Barbara Happe

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Barbara Happe, ich arbeite bei der Menschenrechtsorganisation urgewald und bin im Vorstand der Kritischen Aktionär*innen.

Seit Jahren kommen wir hierher, um Sie davon zu überzeugen, dass Sie Ihre Rüstungsrichtlinie ändern müssen.

Seit Jahren berichten wir von Menschenrechtsverletzungen von Rüstungskunden Ihres Hauses.

Seit Jahren antworten Sie, dass Sie sich an Recht und Gesetz halten und dass Sie deswegen nichts ändern müssen.

Dass das nicht stimmt, haben die Worte von Herrn Jameel gezeigt! Nehmen Sie seine warnenden und appellierenden Worte Ernst! Machen Sie sich nicht länger mitschuldig am Töten im Jemen!

Die Bundesregierung hat erkannt, dass es ein Fehler war, lange nichts zu tun, wegzusehen vor den Grauen dieses Krieges und hat deswegen Exportrestriktionen für Lieferungen in den Jemen-Krieg verhängt. Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.kritischeaktionaere.de/commerzbank/finanzieren-sie-keine-unternehmen-mehr-die-in-den-jemen-krieg-liefern-rede-von-barbara-happe/